Tagesbericht vom 28.01.2019

Ort: Panama, Flugzeug | Autor: Niklas L.

Am Morgen hieß es erst mal: Zusammenpacken! Alle Klamotten, Tauschobjekte, Feldsachen etc. fanden irgendwie ihren Platz im, danach meist prall gefüllten, Koffer.

Um ca. 11 Uhr machten sich ein paar von uns auf, um ein paar letzte, panamesische Leckereien einzukaufen und um 13 Uhr hatten wir uns alle versammelt, bereit für die Busfahrt zum Flughafen. Es wurde sich von den Familien verabschiedet, das ein oder andere Tränchen verdrückt, die Koffer und alle Mann eingeladen und los ging unsere Heimreise. Ein letztes Mal tuckerten wir durch den hitzigen Verkehr in Panama und beobachteten noch einmal Mensch und Natur, bevor wir am Flughafen ankamen.

Wir hatten extra viel Puffer eingeplant, um auf jeden Fall unseren Flug zu erwischen, weshalb wir allerdings so früh da waren, dass der Check-in für unseren Flug noch gar nicht offen war. Also das ganze Gepäck in die Ecke geworfen, uns direkt dazu gelegt und gewartet. Glücklicherweise mussten wir nur ungefähr eine halbe Stunde rumlungern und konnten dann alle ohne Probleme unsere Koffer aufgeben. Noch ein schneller Boxenstopp und es ging direkt weiter durch die Sicherheitskontrolle, in der Rabea ihres halben Nagelsets beraubt wurde. Anschließend hieß es warten, essen und sich den „duty free“ – Bereich anschauen. Nachdem wir noch einmal durch einen zusätzlichen KLM-Sicherheitscheck sollten, an dem viele einfach dran vorbei gelaufen sind, sowieso nur kurz in die Rücksäcke geschaut wurde und somit zurecht von allen als unnötig angesehen wurde, konnten wir uns endlich auf unsere Plätze setzten und um 19 Uhr Richtung nach Hause starten.

Die meisten schauten sich direkt ein paar Filme an, spielten Spiele am eingebauten Entertainmentsystem oder legten sich ein wenig zur Ruhe. Das Essen, welches wir serviert bekamen, sollte für uns das Letzte aus Panama sein. Es gab Hühnchen mit Reis und oben drauf, wie sollte es auch anders sein, eine frittierte Banane.

vegetarische Variante des Essens – auch ganz lecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.